Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
GreenBonoboland: das frischeste Gras GreenBonoboland Übersicht zum Seitenende ... GreenBonoboland: das frischeste Gras
Partnerforen:
Sphäre der Meditation
Mitglieder-Tipps:
Pyramide
Grenzenwissenschaften
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 2.413 mal aufgerufen
 Die Beziehung zum eigenen Ich
Seiten 1 | 2 | 3
voice Offline




Beiträge: 257

18.10.2007 09:21
#21 RE: In Beziehung zu sich selbst Zitat · antworten

Zitat von voice
Nach meinem empfinden ist eine gesunde Beziehung zu sich selbst, ein sich selbst annehmen und lieben eine der wichtigsten Aufgaben die wir uns selbst gegenüber zu erfüllen haben.
Nicht zu wissen wer man ist, was man wirklich will, macht das Leben nicht nur nicht besonders Zufriedenstellend sondern macht es auch anderen auf Dauer schwer mit uns umzugehen.

Sollen die Anderen besser wissen als ich selbst was gut für mich ist?! Schon diesen Satz zu schreiben bereitet mir unbehagen.

Ich breite einfach mal ein paar Stichworte aus :

Selbstliebe, Egoismus, Prioritäten, Inneres Kind, Mein Weg


Danke Arti

Bringt mich auch wieder zum Ausgangspunkt zurück bzw zu den anderen Stichworten. Würde auch darüber gerne mit Euch sprechen, mich ausstauschen.

Lieben Gruß
voice

_____________________________________________________________________________

wo der Verstand zu Ende ist....

Sam Adhi Offline




Beiträge: 126

18.10.2007 13:59
#22 RE: In Beziehung zu sich selbst Zitat · antworten

Zitat von voice
@ Sam Adhi

Grins na im Kern habe ich es ähnlich formuliert wie Du zumindest was die Praktische Auswirkung betrifft.

Ja, stimmt!

Zitat von voice
Woher nimmst du die Gewissheit das mein Bild das ich von meinem Selbst habe nicht dem entspricht was es wirklich ist?

Du meinst warum das Bild vom Selbst nicht das Selbst ist? Weil das Selbst sich selbst nicht sehen kann. Das Selbst ist jener der das Bild von sich erschafft und erfährt, aber ist nicht das Bild.
Wenn das Selbst sich ein Bild von sich selbst macht und sich mit dieser "Projektion" schließlich identifiziert (dieses Bild also für sich hält) bzw. sich darin zu finden glaubt, dann ist dies die "verkehrte Richtung". Dann suchst du im Außen, was eigentlich im Inneren ist.
Wenn du in einen Spiegel schaust und siehst dort dein Spiegelbild, siehst du dann das gespiegelte Bild oder dich selbst? Bist du das Spiegelbild, dass du siehst, oder bist du das, was das Spiegelbild sieht?

Zitat von voice
Was den Prozess betrifft - Entdeckungsfrage Ist dass was ich für mein ich halte tatsächlich mein Selbst - Hinterfragung - Ausgrabung des Selbst - Transport des Selbst ins Ich - Auflösung von alten Mustern -
Verstrickungen des "alten" Ich auflösen - stimme ich dir zu....
Doch es ist mE kein Dogma dass das "alte" Ich nicht auflösbar ist, auch die Verschmelzung des Selbst mit einem "neuen" Ich stellt für mich keinen Widerspruch dar.
Ich glaube nicht dass es auf einer körperlichen Seinsebene möglich ist ein Ich dauerhaft vollkommen aufzulösen, in meinen Augen absolut illosorisch und auch mE nicht die Aufgabe innerhalb dieser Ebene.

Was meinst du mit "altes" Ich und "neues" Ich ?
Es mag durchaus sein, dass die vollständige Auflösung des Ichs auf der physischen Ebene nicht möglich ist. Kann ich nicht beurteilen. Aber ich denke, dass Selbstsuche auch nicht Mittel zum Zweck sein sollte, sondern einfach ein lebendiges Interesse der Wahrheit bzw. Unwahrheit auf die Spur zu kommen. Das Resultat wäre wohl auch hier nur für mein "Ich" von Bedeutung.

Zitat von voice
Reales Leben ist für mich die Ebene auf der ich mich befinde in seiner Vollständigkeit anzunehmen und zu akzeptieren dass wir hier Menschen aus Fleisch und Blut sind u.a. einen körperlichen Seinsauftrag haben.
Und nicht sich nur auf den mentalen geistigen Teil zu beschränken. Dazu gehört für mich auch das annehmen
der Urprägung des Menschen z.B. sich fortzupflanzen und vor allem körperlich zu überleben.

Das stimme ich dir vollkommen zu! Bis auf die Fortpflanzung, die ich nicht unbedingt für zwingend halte. Ansonsten ist es so wie du sagst: Annehmen, was ist, und das umfasst auch das körperliche Sein. Klar!

Zitat von voice
Egoismus. Diese Dinge ablegen zu wollen auf dieser Ebene ist für mich eine Verleugnung des Menschseins und in meinen Augen schlichtweg falsch. Aber wie gesagt ...in meinen Augen

Ablegen WOLLEN, ist etwas anderes als wenn es sich von selbst ablegt.
Es geht mir hier in keinster Weise um ein Dogma in Form von: "Man MUSS das Ego auflösen!" Überhaupt nicht, denn das wäre richtigerweise eine Verleugnung der Realität. Das würde bedeuten, dass ich mein ICH nicht akzeptieren kann. Man kann das Ganze nicht begreifen, wenn man nur einen Teil des Ganzen sehen möchte.

Aber auch hier....in meinen Augen.

DieWölfin Offline




Beiträge: 1.751

19.10.2007 00:06
#23 RE: In Beziehung zu sich selbst Zitat · antworten

@ Sam Adhi

Ego sagt: Ich will leben
Narziss sagt: Ich will leben um jeden Preis...

Das ist ein feiner, aber wichtiger Unterschied oder?

Gruß, die Wölfin
____________________________________________________________________
Weisheit ist, wenn du gelernt hast, jeden Schmerz zu überleben und wieder zu lachen....

DieWölfin Offline




Beiträge: 1.751

19.10.2007 00:26
#24 RE: In Beziehung zu sich selbst Zitat · antworten

Zitat von voice
Nach meinem empfinden ist eine gesunde Beziehung zu sich selbst, ein sich selbst annehmen und lieben eine der wichtigsten Aufgaben die wir uns selbst gegenüber zu erfüllen haben.
Nicht zu wissen wer man ist, was man wirklich will, macht das Leben nicht nur nicht besonders Zufriedenstellend sondern macht es auch anderen auf Dauer schwer mit uns umzugehen.

Sollen die Anderen besser wissen als ich selbst was gut für mich ist?! Schon diesen Satz zu schreiben bereitet mir unbehagen.

Ich breite einfach mal ein paar Stichworte aus :

Selbstliebe, Egoismus, Prioritäten, Inneres Kind, Mein Weg


Selbstliebe
Beinhaltet für mich daß ich mich so erkenne und annehme wie ich bin, auch die "negativen"
Seiten, ich sollte mir meine Fehler selber vergeben können und mich selber mögen...

Egoismus

Beinhaltet für mich, daß ich auf mich selber achten muß, mir ohne Scham gönnen, was mir gut tut
und mich gegen das verwahren, was mir schadet...

Prioritäten

Beinhalten für mich, auf einer Art "Wichtigkeitsliste" für mich persönlich zu werten, was meinen
inneren Überzeugungen entspricht...

Inneres Kind

Beinhaltet für mich, mein inneres Kind zu heilen (Vergangenheit aufschlüsseln und annehmen)
um zur Selbstliebe gelangen zu können...

Mein Weg

Beinhaltet für mich, an einem Punkt in meinem Leben zu entscheiden, wohin ich gelangen möchte
und vor allem wie (mit welchen Mitteln, bzw welche Verhalten und Denkweisen kann ich
für mich vertreten, das hängt wohl auch unmittelbar mit anderen Punkten zusammen, z.B. mit den
Prioritäten). Damit kann auch innere Arbeit gemeint sein... nicht ein bestimmtes materielles
oder gesellschaftliches Ziel...der Weg kann sich übrigens genauso durch neue Erfahrungen und
Erkenntnisse ändern, wie die Prioritäten...das aber nur am Rande bemerkt...

Habe das jetzt einfach mal spontan niedergeschrieben was mir zu den Punkten einfiel und bin
für Anregungen, Korrekturen, Denkanstöße offen...

Gruß, die Wölfin
____________________________________________________________________
Weisheit ist, wenn du gelernt hast, jeden Schmerz zu überleben und wieder zu lachen....

arti Offline

Gast*


Beiträge: 41

19.10.2007 09:14
#25 RE: In Beziehung zu sich selbst Zitat · antworten

In Antwort auf:
Zitat von voice
....Selbstliebe, Egoismus, Prioritäten, Inneres Kind, Mein Weg


Danke Arti
Bringt mich auch wieder zum Ausgangspunkt zurück bzw zu den anderen Stichworten. Würde auch darüber gerne mit Euch sprechen, mich ausstauschen.
Lieben Gruß
voice

Und über was genau möchtest Du Dich austauschen?

LG, arti

--------------------------------------------------
U got B-day today ?
Then click here...
http://www.youtube.com/watch?v=yj6cbM-h8xg

voice Offline




Beiträge: 257

19.10.2007 09:56
#26 RE: In Beziehung zu sich selbst Zitat · antworten

Zitat von arti
In Antwort auf:
Zitat von voice
....Selbstliebe, Egoismus, Prioritäten, Inneres Kind, Mein Weg


Danke Arti
Bringt mich auch wieder zum Ausgangspunkt zurück bzw zu den anderen Stichworten. Würde auch darüber gerne mit Euch sprechen, mich ausstauschen.
Lieben Gruß
voice

Und über was genau möchtest Du Dich austauschen?

LG, arti


Über die Verbindung der Punkte zueinander und darüber wo ihr gerade steht, falls es für Euch in Ordnung ist wenn wir "privater" werden. So und so geht ja jeder hier soweit wie er möchte.

Ich stehe momentan an dem Punkt mit meinem inneren Kind meine wahren Prioritäten herauszufinden, und danach meinen Weg auszurichten bzw so wie Die Wölfin schrieb um meinen Weg zu gehen Prioritäten setze. So gesehen bin ich gerade dabei mich neu auszurichten. Der Focus geht dabei auf den Beruflichen Weg. Was möchte ich genau tun, wo will ich hin, was tue ich mit Herz, worin finde ich Erfüllung, wohin fließt meine Lebens-arbeits-kraft.

LG
voice

_____________________________________________________________________________

wo der Verstand zu Ende ist....

arti Offline

Gast*


Beiträge: 41

19.10.2007 10:22
#27 RE: In Beziehung zu sich selbst Zitat · antworten

Zitat von voice
Zitat von arti
In Antwort auf:
Zitat von voice
....Selbstliebe, Egoismus, Prioritäten, Inneres Kind, Mein Weg

Danke Arti
Bringt mich auch wieder zum Ausgangspunkt zurück bzw zu den anderen Stichworten. Würde auch darüber gerne mit Euch sprechen, mich ausstauschen.
Lieben Gruß
voice

Und über was genau möchtest Du Dich austauschen?
LG, arti

Über die Verbindung der Punkte zueinander und darüber wo ihr gerade steht, falls es für Euch in Ordnung ist wenn wir "privater" werden. So und so geht ja jeder hier soweit wie er möchte.
Ich stehe momentan an dem Punkt mit meinem inneren Kind meine wahren Prioritäten herauszufinden, und danach meinen Weg auszurichten bzw so wie Die Wölfin schrieb um meinen Weg zu gehen Prioritäten setze. So gesehen bin ich gerade dabei mich neu auszurichten. Der Focus geht dabei auf den Beruflichen Weg. Was möchte ich genau tun, wo will ich hin, was tue ich mit Herz, worin finde ich Erfüllung, wohin fließt meine Lebens-arbeits-kraft.
LG
voice

Ah...o.k....da bin ich dann wahrscheinlich doch nicht der richtige Gesprächspartner, weil sich die "Prioritäten" schon länger geklärt haben und die Ausrichtung stimmt, ebenso hat sich alles nicht unbedingt durch eine aktive Auseinandersetzung mit dem inneren Kind gestaltet ( zumindest nicht in den letzten Jahren ) sondern durch Beobachtung von Resonanzen und den damit verbundenen Erkenntnisprozessen.
Aber es sind ja noch andere im thread.

Cu, arti

--------------------------------------------------
U got B-day today ?
Then click here...
http://www.youtube.com/watch?v=yj6cbM-h8xg

voice Offline




Beiträge: 257

19.10.2007 10:33
#28 RE: In Beziehung zu sich selbst Zitat · antworten

Zitat von arti
Zitat von voice
Zitat von arti
In Antwort auf:
Zitat von voice
....Selbstliebe, Egoismus, Prioritäten, Inneres Kind, Mein Weg

Danke Arti
Bringt mich auch wieder zum Ausgangspunkt zurück bzw zu den anderen Stichworten. Würde auch darüber gerne mit Euch sprechen, mich ausstauschen.
Lieben Gruß
voice

Und über was genau möchtest Du Dich austauschen?
LG, arti

Über die Verbindung der Punkte zueinander und darüber wo ihr gerade steht, falls es für Euch in Ordnung ist wenn wir "privater" werden. So und so geht ja jeder hier soweit wie er möchte.
Ich stehe momentan an dem Punkt mit meinem inneren Kind meine wahren Prioritäten herauszufinden, und danach meinen Weg auszurichten bzw so wie Die Wölfin schrieb um meinen Weg zu gehen Prioritäten setze. So gesehen bin ich gerade dabei mich neu auszurichten. Der Focus geht dabei auf den Beruflichen Weg. Was möchte ich genau tun, wo will ich hin, was tue ich mit Herz, worin finde ich Erfüllung, wohin fließt meine Lebens-arbeits-kraft.
LG
voice

Ah...o.k....da bin ich dann wahrscheinlich doch nicht der richtige Gesprächspartner, weil sich die "Prioritäten" schon länger geklärt haben und die Ausrichtung stimmt, ebenso hat sich alles nicht unbedingt durch eine aktive Auseinandersetzung mit dem inneren Kind gestaltet ( zumindest nicht in den letzten Jahren ) sondern durch Beobachtung von Resonanzen und den damit verbundenen Erkenntnisprozessen.
Aber es sind ja noch andere im thread.

Cu, arti


Na eben dann wäre es doch erst recht interessant. Wir müssen nicht alle auf der selben Ebene sein um uns austauschen zu können. Was sind denn Deine Prioritäten und Deine Ausrichtung wenn ich fragen darf?

_____________________________________________________________________________

wo der Verstand zu Ende ist....

arti Offline

Gast*


Beiträge: 41

20.10.2007 09:35
#29 RE: In Beziehung zu sich selbst Zitat · antworten

Zitat von voice
Zitat von arti
Zitat von voice
Zitat von arti
In Antwort auf:
Zitat von voice
....Selbstliebe, Egoismus, Prioritäten, Inneres Kind, Mein Weg

Danke Arti
Bringt mich auch wieder zum Ausgangspunkt zurück bzw zu den anderen Stichworten. Würde auch darüber gerne mit Euch sprechen, mich ausstauschen.
Lieben Gruß
voice

Und über was genau möchtest Du Dich austauschen?
LG, arti

Über die Verbindung der Punkte zueinander und darüber wo ihr gerade steht, falls es für Euch in Ordnung ist wenn wir "privater" werden. So und so geht ja jeder hier soweit wie er möchte.
Ich stehe momentan an dem Punkt mit meinem inneren Kind meine wahren Prioritäten herauszufinden, und danach meinen Weg auszurichten bzw so wie Die Wölfin schrieb um meinen Weg zu gehen Prioritäten setze. So gesehen bin ich gerade dabei mich neu auszurichten. Der Focus geht dabei auf den Beruflichen Weg. Was möchte ich genau tun, wo will ich hin, was tue ich mit Herz, worin finde ich Erfüllung, wohin fließt meine Lebens-arbeits-kraft.
LG
voice

Ah...o.k....da bin ich dann wahrscheinlich doch nicht der richtige Gesprächspartner, weil sich die "Prioritäten" schon länger geklärt haben und die Ausrichtung stimmt, ebenso hat sich alles nicht unbedingt durch eine aktive Auseinandersetzung mit dem inneren Kind gestaltet ( zumindest nicht in den letzten Jahren ) sondern durch Beobachtung von Resonanzen und den damit verbundenen Erkenntnisprozessen.
Aber es sind ja noch andere im thread.
Cu, arti

Na eben dann wäre es doch erst recht interessant. Wir müssen nicht alle auf der selben Ebene sein um uns austauschen zu können. Was sind denn Deine Prioritäten und Deine Ausrichtung wenn ich fragen darf?


Hallo voice,

Ja nun, spontan hätte ich jetzt gesagt, mein Sohn steht an erster Stelle, aber das ist jetzt schon eher eine Gewissensfrage.

Prinzipiell bin ich so geeicht, daß erste Prioritat die Nicht-Verletzung der Beziehung zu meiner Seele hat. Verrat an dieser hat meist ellenlange Verarbeitungsstrategien zur Folge. Deshalb achte ich auf Pflege dieser und erhalte im Gegenzug Impulse, die meine weiteren Lebensbereiche speisen.
Zweite Priorität hat, wie ich meine Lebensenergie einsetze. Für mich persönlich hat das schon lange mit anderen Menschen zu tun. Dabei müssen aber die typischen mir zu eigenen Seelenqulitäten zum Zuge kommen können, sonst würde ich keinerlei Befriedigung auf tiefster Ebene erfahren. Ich bin seit 15 Jahren Heilpraktikerin und mache das wirklich gerne. Nebenbei studiere ich zur Zeit noch. Ich lerne übrigens auch gerne Neues.
Familie und Partner profitieren nur von mir, wenn ich stimme, also tue, was mich zutiefst befriedigt, dann bin ich auch ein wirklich zufriedener und friedliebender Zeitgenosse.Und hab einen Energiefluß der alle bereichert, und das kehrt zurück.

Früher waren die Prioritäten anders. Da dachte ich, ohne vernünftige Partnerschaft oder unterstützenden Partner wäre ich gar nicht in der Lage, meine Lebensaufgabe, so empfinde ich das, in Angriff zu nehmen. Und war auch im Zuge dessen oft aus dem Lot, wenn Partnerschaften schwierig waren.
Heute ist das anders. Ich lasse es einfach nicht zu, daß Partnerschaften mich wesentlich von meinen Prioritäten abbringen, sie sollen eine liebevolle Ergänzung sein, eine Förderung des jeweilig anderen, nicht mehr, und damit fahre ich mittlerweile sehr gut. Es ist noch gar nicht so lange her, da war nochmal ein Härtetest dabei, aber seither ist ruh und es läuft gut.
Natürlich gehört zu den Prioritäten immer auch der Lebensbereich, wo man Verantwortumg übernommen hat, und da gehören Kinder dazu, mein Sohn ist aber inzwischen volljährig.

Liebe Grüße, arti

--------------------------------------------------
U got B-day today ?
Then click here...
http://www.youtube.com/watch?v=yj6cbM-h8xg

voice Offline




Beiträge: 257

22.10.2007 10:10
#30 RE: In Beziehung zu sich selbst Zitat · antworten

@ arti

danke arti für Deinen Beitrag. Spricht mich sehr an was Du sagst über Deinen Weg. Klingt wahrhaftig und deshalb wohl auch so gut und zufrieden.


Vielen Dank für Deine Offenheit

_____________________________________________________________________________

wo der Verstand zu Ende ist....

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
*) Gäste mit Sternchen sind ehemalige Mitglieder, die sich abgemeldet haben oder aus anderen Gründen deaktiviert wurden
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor