Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
GreenBonoboland: das frischeste Gras GreenBonoboland Übersicht zum Seitenende ... GreenBonoboland: das frischeste Gras
Partnerforen:
Sphäre der Meditation
Mitglieder-Tipps:
Pyramide
Grenzenwissenschaften
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.014 mal aufgerufen
 Die 4 Elemente
Seiten 1 | 2 | 3
The Dutchess Offline




Beiträge: 470

16.10.2007 18:47
Feuer, Luft, Wasser und Erde Zitat · antworten

Feuer, Luft, Wasser und Erde

sind im Menschen, und er besteht
aus ihnen. Denn vom Feuer hat er die Wärme,
von der Luft den Atem,
vom Wasser das Blut und von der
Erde das Fleisch

Hildegard von Bingen


Die Königin bin ich
Die Kristallgrotte - Ein Platz in unserem Herzen

The Dutchess Offline




Beiträge: 470

16.10.2007 18:49
#2 RE: Feuer, Luft, Wasser und Erde Zitat · antworten

Die vier Körpersäfte:

In ihren Werken beschreibt Hildegard vier Säfte, die allerdings verschiedene Ausprägungen des Phlegmas (Schleim) sind.

trockenes, feuchtes, schaumiges und lauwarmes Phlegma. Der Mensch ist nur gesund, wenn sich diese vier Säfte im richtigen Gleichgewicht miteinander befinden. Gerät das Gleichgewicht auseinander, vor allem, wenn einer der Säfte im Übermaß vorkommt, kann daraus eine Krankheit entstehen. Die Säfte stehen in einem streng geordnetetn Verhältnis zueinander.

Dieses Säfteverhältnis kann bei verschiedenen Menschen unterschiedlich ausgeprägt sein, und Hildegard leitete daraus 24 Säftemischungen bzw. Geistes- und Gemütszutände her, die ein Mensch haben bzw. Krankheiten unter denen er leiden kann:

manische Depression, Hirnwut, Klugheit, Paralyse, Dummheit, Rheuma, Sinnlosigkeit, guter Charakter, Geisteskrankheit, Verzweiflung, Furchtsamkeit, Stummheit, Redlichkeit, Krebs, Gicht, Neigungen zum Suizid, Harnsäuregicht, Unbeständigkeit, Jähzorn, Ohnmacht, Besessenheit, Pessimismus und Wahnsinn.


Die Königin bin ich
Die Kristallgrotte - Ein Platz in unserem Herzen

The Dutchess Offline




Beiträge: 470

16.10.2007 18:51
#3 RE: Feuer, Luft, Wasser und Erde Zitat · antworten

Die vier Temperamente:

Hildegard folgt in der Aufteilung der Menschen nach Typen zwar der klassischen hippokratischen Typenlehre, ergänzt diese aber um den Aspekt des Sexualverhaltens:

- das gallenreiche Weib (die Cholerikerin) - der gallenreiche Mann (der Choleriker)
- das blutreiche Weib ( die Saguinikerin) - der blutreiche Mann (der Sanguiniker)
- das phlegmatische Weib - der phlegmatische Mann
- das schwarzgallige Weib (die Melancholikerin) - der schwarzgallige Mann (der Melancholiker)

Natürlich ist die Sprache nicht mehr zeitgemäß, aber mit ein wenig Fantasie lassen sich viele Beschreibungen ihrerseits in den Eigenschaften wiederfinden, die wir auch heute mit diesen Temperamenten verbinden.


Die Königin bin ich
Die Kristallgrotte - Ein Platz in unserem Herzen

DieWölfin Offline




Beiträge: 1.751

19.10.2007 14:30
#4 RE: Feuer, Luft, Wasser und Erde Zitat · antworten

Zitat von The Dutchess
Die vier Temperamente:

Hildegard folgt in der Aufteilung der Menschen nach Typen zwar der klassischen hippokratischen Typenlehre, ergänzt diese aber um den Aspekt des Sexualverhaltens:

- das gallenreiche Weib (die Cholerikerin) - der gallenreiche Mann (der Choleriker)
- das blutreiche Weib ( die Saguinikerin) - der blutreiche Mann (der Sanguiniker)
- das phlegmatische Weib - der phlegmatische Mann
- das schwarzgallige Weib (die Melancholikerin) - der schwarzgallige Mann (der Melancholiker)

Natürlich ist die Sprache nicht mehr zeitgemäß, aber mit ein wenig Fantasie lassen sich viele Beschreibungen ihrerseits in den Eigenschaften wiederfinden, die wir auch heute mit diesen Temperamenten verbinden.


Bei den 4 genannten Typen mußte ich spontan an die 4 Angstformen von Riemann denken
Das deckt sich...kennst du das Buch:Grundformen der Angst? Dürfte interessant für dich sein.

Gruß, die Wölfin
____________________________________________________________________
Weisheit ist, wenn du gelernt hast, jeden Schmerz zu überleben und wieder zu lachen....

FIST ( Gast )
Beiträge:

26.10.2007 03:07
#5 RE: Feuer, Luft, Wasser und Erde Zitat · antworten

hm

Hildegard bleibt innerhalb der Galensischen Medizin, die von Paracelsus so sehr gerügt wurde, dass er sich genötigt fühlte in Basel öffentlich die Bücher von Galen zu verbrennen und stets aufrief, nicht den alten zu folgen, blos weil sie lange schon grosse Namen waren, sondern der eigenen Erkenntniss mehr Trauten.

in selbigem Basel versuchten die Ärzte die auch innerhalb der Galensischen Medizin blieben eine Choleraepidemie zu heilen, ohne Erfolg. Der Hohenheimer kam, befahl den Ärzten das Waschen der Hände vor jedem Eingriff (und wurde dafür ausgelacht), befahl das entsorgen des Mülls ausserhalb der Stadt (und wurde dafür ausgelacht), Befahl das Auswechseln des Wassers in öffentlichen Badehäusern nach jedem Badenden (und wurde dafür ausgelacht) und konnte die Choleraepediemie eindämmen (und wurde dafür aus der Stadt vertrieben).

Gerade gegen die Säftelehre, die zu Massenhaften Aderlässen führte wetterte er und führte eine Medizin ein, die losgelöst vom Klassischen 4 Elemente-Prinzip der Griechischen Philosophie 5 mögliche Ursachen einer Krankheit ansah und daher 5 Mögliche Heilwege (wobei jede einzelne Krankheit 5 mögliche Ursachen haben könnte und daher nicht immer auf die gleiche Art geheilt werden kann).

Als erste Ursache einer Krankheit sah der Bombastische Hohenheimer eine Stoffliche Ursache an, und meinte damit in erster Linie eine Vergiftung, in zweiter Linie eine sehr genaue Vorahnung von Bakterien und Viren, und empfahl als Heilung dieser Krankheiten wiederum Stoffliche Mittel an (Medikamente, Tees usw.)
Als zweite Ursache sah er den Lebenswandel an (zu wenig Bewegung, Falsche Ernährung usw.) und empfahl daher eine BEhandlung des Lebenswandels (mehr bewegung, Diäten usw.)
Als dritte Ursache sah er Astrale Ursachen an (zum einen natürlich astrologischen, aber im Hermetischen Denken in dem Paracelsus tief verankert war, meinte er damit auch die Psyche) und sah dafür Psychische Heilmittel vor (Gespräche aber auch Amulette, Fetische usw.)
als vierte Ursache sah er die Magie an und empfahl daher Magische Mittel
und als fünfte Ursache sah er Göttliches Geheiss vor und empfahl für diese keine Heilmethoden, sondern ein Vertrauen in Gott

Auch gegen das Ausgleichprinzip der Säftelehre (die fast immer zu Aderlässen führte, weil man so den zuvielen Saft ableiten wollte) wetterte der Hohenheimer, und führte gerade das Gegenteilige Prinzip ein (Gleiches heile mit Gleichem) und begründete damit nicht nur die Homöopatie, sondern auch eine frühe Form des Impfungsprinzips (das ja mit einer abgeschwächten Form eines Krankheitserregers Arbeitet).

Auch gegen eine Typenlehre, die sich auf die 4 Elemente beschränkt lehnte Paracelsus von ganzem Herzen ab (passte auf ihn selber doch keinen Typ), und führte verkomplizierende (und daher der Individualität eines Menschen näher kommend) eine Astrologische Typenlehre ein, die auch auf Häuser nicht verzichtet und daher eine unendlich grosse Kombination von verschiedenen Eigenschaften in verschiedenen Mischverhältnissen zulässt, die es ganz genau zu beachten gilt, will man einen Menschen richtig einschätzen und daher auch richtig heilen.

Im Grunde erkannte Paracelsus das Hauptproblem der Galensischen Medizin: sie war Scholastisch - Buchmedizin, kaum erprobt am gewöhnlichen Volk (das sich lieber von den Quaksalbern und den Kreuterweibern heilen liess als von den Gelehrten Doktores, die mehr Menschen ins Grab brachten als die Krankheiten selber), gegen dieses wetterte er und reformierte dadurch die ganze Medizin (und mit ihr als Flaggschiff fast die ganze Wissenschaft.) Nicht mehr Buchwissen war gefragt, sondern selber erproptes wissen, Kenntniss von den Menschen und den Krankheiten, nicht mehr aufgrund asbstrakter Typen und Korrespondenzzuordnungen, sondern aufgrund Intuitivem erfühlen, Erspühren und Erproben.

lG

FIST

The Dutchess Offline




Beiträge: 470

26.10.2007 06:22
#6 RE: Feuer, Luft, Wasser und Erde Zitat · antworten

Fist, das stimmt alles was Du schreibst!

Es ging auch nur darum, mal darzustellen wie sie gedacht hat! In einem Punkt widerspreche ich Dir, Ernährung. Hier vertrat sie die Auffassung das eine gesunde Ernährung und Maß halten das A und O sei. Gleichzeitig war sie der Meinung das nur ein gesunder Zusammenschluß von Körper und Geist einen gottesfürchtigen, gesunden vllt. sogar glücklichen Menschen schafft.


Die Königin bin ich
Die Kristallgrotte - Ein Platz in unserem Herzen

DieWölfin Offline




Beiträge: 1.751

26.10.2007 08:44
#7 RE: Feuer, Luft, Wasser und Erde Zitat · antworten

Zitat von FIST
hm

Auch gegen eine Typenlehre, die sich auf die 4 Elemente beschränkt lehnte Paracelsus von ganzem Herzen ab (passte auf ihn selber doch keinen Typ), und führte verkomplizierende (und daher der Individualität eines Menschen näher kommend) eine Astrologische Typenlehre ein, die auch auf Häuser nicht verzichtet und daher eine unendlich grosse Kombination von verschiedenen Eigenschaften in verschiedenen Mischverhältnissen zulässt, die es ganz genau zu beachten gilt, will man einen Menschen richtig einschätzen und daher auch richtig heilen.


FIST


Ich sprach ja zuvor schon über die 4 Typen nach Riemann, der aber auch immer klarstellt,
daß eigentlich kein Mensch nur Merkmale EINES Typus hat, sondern eine individuell
unterschiedliche Mischform...kann es sein, daß das auf Paracelsus basiert?

ps.: Fist, gibts eigentlich irgendein Thema, zu dem du nichts weißt? *staun+hutzieh*
also wenn ich deine Sachen so lese, fühle ich mich manchmal echt ungebildet...
dabei halte ich mich eigentlich nicht für dumm...*nurmalsonebenbeibemerkt*


Gruß, die Wölfin
____________________________________________________________________
Weisheit ist, wenn du gelernt hast, jeden Schmerz zu überleben und wieder zu lachen....

The Dutchess Offline




Beiträge: 470

26.10.2007 08:54
#8 RE: Feuer, Luft, Wasser und Erde Zitat · antworten

Nö Wölfin, Du bist nicht dumm!!!

Fist ist ein Allrounder, ist nicht schlecht, aber ich bin auch viel lieber in wenigeren Dingen bewandert, aber da dann richtig. Ist aber völlig in Ordnung wenn jemand zu allem etwas weiß, ich sage zu vielen Dingen nichts, auch wenn ich was weiß. Macht sicher auch die eigene Persönlichkeit aus.


Die Königin bin ich
Die Kristallgrotte - Ein Platz in unserem Herzen

Rosy Offline




Beiträge: 151

26.10.2007 09:23
#9 RE: Feuer, Luft, Wasser und Erde Zitat · antworten
Ich bin bei FIST auch immer wieder verwundert, der studiert wohl die ganze Nacht und kommt mit 2 Stunden Schlaf aus.

Paracelsus und Co. sind sicher seine Stärke

_______________________________
Soror Lux Ministra – A.O.R.
Rosenkreuzer

The Dutchess Offline




Beiträge: 470

26.10.2007 09:26
#10 RE: Feuer, Luft, Wasser und Erde Zitat · antworten

Hm stimmt, obwohl ich dazu geneigt bin ihm mal ne Frau zu empfehlen! Zum Abbau überschüssiger Streitenergien bzw. was meint Ihr wie ausgeglichen er wär, hä hä

FIST:


Die Königin bin ich
Die Kristallgrotte - Ein Platz in unserem Herzen

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
*) Gäste mit Sternchen sind ehemalige Mitglieder, die sich abgemeldet haben oder aus anderen Gründen deaktiviert wurden
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor