Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
GreenBonoboland: das frischeste Gras GreenBonoboland Übersicht zum Seitenende ... GreenBonoboland: das frischeste Gras
Partnerforen:
Sphäre der Meditation
Mitglieder-Tipps:
Pyramide
Grenzenwissenschaften
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 546 Antworten
und wurde 22.337 mal aufgerufen
 Patchwork
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 55
Lilith Offline




Beiträge: 915

18.03.2008 10:30
#91 RE: Ende der Monogamie? Zitat · antworten

Zitat von green
...jaja, die kleinen Schwächen und die strahlenden Ideale ...

Wobei es als Frau natürlich leicht gesagt ist, da ich diesen objektunabhängigen Hunger ja nicht verspüre. Ich kann ihn mir auch überhaupt nicht vorstellen.

Saraswati Offline




Beiträge: 638

18.03.2008 11:07
#92 RE: Ende der Monogamie? Zitat · antworten

Zitat von Rembrand
...
Wenn man das durchhält, (wie lange auch immer), hat man dann an sich gearbeitet?, ist man dann erwachsen?.



Wenn man auf's Durchhalten baut,
ohne mit den Situationen konstruktiv umzugehen,
dann hat man nicht an sich gearbeitet.

Es kann aber auch anders gehen,
wenn beide sich nicht ans Klischee-Bild,
sondern an die tatsächlichen Gefühle halten...
(und diese möglichst klären,
statt den andren damit in die Enge zu treiben)
...


schreibt eine
mit viel Ehe-Erfahrung

Saraswati


Sphäre der Meditation

Rembrand Offline



Beiträge: 1.645

18.03.2008 11:14
#93 RE: Ende der Monogamie? Zitat · antworten
Zitat von Saraswati
...[fullquote des vorhergehenden Beitrags gelöscht Gruß green]...



Okay ...
war nur ne Beobachtung um mich herum, und hat bestimmt viel mit mir zu tun.
Erare Humanum Est geht.
War auch schon spät gestern.
Aber Danke das Du es nochmal aufgegriffen hast, und meine stolzen Worte nicht einfach übergangen werden.

Liebe Grüße
Rembrand
green Offline

Ad-mini-strator


Beiträge: 3.060

18.03.2008 12:42
#94 RE: Ende der Monogamie? Zitat · antworten
Zitat von Lilith
Wobei es als Frau natürlich leicht gesagt ist, da ich diesen objektunabhängigen Hunger ja nicht verspüre. Ich kann ihn mir auch überhaupt nicht vorstellen.

..Du führst das auf Dein oder möglicherweise das Frausein zurück??? *zweifel*
nicht, dass ich das hier zum ersten Mal lese oder gehört habe, aber es gibt schon so einige Frauen im RL, die da plötzlich in ihrem Leben vollkommen andere Erfahrungen gemacht haben, wenn die "Objekte" die richtigen waren ...



Caya Offline




Beiträge: 570

18.03.2008 13:00
#95 RE: Ende der Monogamie? Zitat · antworten

Nur eine Frage:

Kennt hier irgendjemand
irgendjemanden, der nur 1 Partner hat/hatte...sein bisheriges Leben lnag...also wirklich monogam ist?

Monogamie ist bei Menschen eine Seltenheit
und die endet nicht, sondern fängt höchstens mal an...


*nachdenklich*


Caya

Abraxas Offline




Beiträge: 1.087

18.03.2008 13:01
#96 RE: Ende der Monogamie? Zitat · antworten

Zitat von Lilith
Beim Entwickeln der Selbstliebe helfen uns ja meist karmische Begegnungen; nur nicht auf die Art und Weise, wie wir es uns wünschen würden..; das muss echt hart erarbeitet werden; aber dann ist man gewachsen und reif für die richtige, erwachsene Form.




Hallo Lilith,

Was verstehst du unter "karmischen Begegnungen"? Das Wieder-aufeinander-treffen von Seelen aus früheren Leben?

Wie würde denn diese "Hilfe" zur Entwicklung der Selbstliebe durch "karmische Begegnungen" denn bspw aussehen, wenn sie "wunschgerecht" verlaufen würde?

Was muss hart erarbeitet werden? Die Selbstliebe?

Was ist denn die richtige, erwachsene Form?


Liebe Grüße
Abraxas

Rembrand Offline



Beiträge: 1.645

18.03.2008 13:02
#97 RE: Ende der Monogamie? Zitat · antworten


Ich kenne niemanden
es fällt mir niemand ein ...

Caya Offline




Beiträge: 570

18.03.2008 13:07
#98 RE: Ende der Monogamie? Zitat · antworten

Zitat von Rembrand
Ich kenne niemanden
es fällt mir niemand ein ...

Ich kenne nur eine alte Frau, die schon verstorben ist
also sie hat das zumindest behauptet
aber ihr Partner ging einmal fremd...der wars nicht.

Der Punkt ist ja:
HintereinanderMonogamie ist ja auch keine echte Monogamie...
es ist eine "moralische Kiste".

naja...meine Sicht.

Ich bin nicht monogam,
aber durchaus treu...


Schönen Nachmittag noch, Leutz

Caya

green Offline

Ad-mini-strator


Beiträge: 3.060

18.03.2008 13:15
#99 RE: Ende der Monogamie? Zitat · antworten

Zitat von Caya
HintereinanderMonogamie ist ja auch keine echte Monogamie...

...das ist aber eine sehr eigenwillige Definition



Caya Offline




Beiträge: 570

18.03.2008 13:24
#100 RE: Ende der Monogamie? Zitat · antworten

Vielleicht nicht exakt formuliert...es gibt da sicherlich einen Fachausdruck hierfür
allerdings versteht man schon was ich meine, nicht?

Es bezeichnet das was tatsächlich praktiziert wird...was den Vorstellungen und Handlungen der meisten so entspricht.

Wenn meine Schwester unzufrieden war und "fremd gehen wollte" setzte sie ihre langjährige Beziehung aus...es wurde "Schluss gemacht"
so richtig...wie man eben Schluss macht
ein paar Wochen Partner gewechselt
und dann wieder mit dem "Ex" zusammen...reumütig und liebevoll
es hat lange gedauert, bis sie erkannte, dass sie nicht "monogam" war und auch nicht besonders treu
und das ist bloss eines der vielen Beispiele, wie man solche Moral umgeht...es gibt unzählige Taktiken dazu.

Praktisch.

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 55
 Sprung  
*) Gäste mit Sternchen sind ehemalige Mitglieder, die sich abgemeldet haben oder aus anderen Gründen deaktiviert wurden
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor