Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
GreenBonoboland: das frischeste Gras GreenBonoboland Übersicht zum Seitenende ... GreenBonoboland: das frischeste Gras
Partnerforen:
Sphäre der Meditation
Mitglieder-Tipps:
Pyramide
Grenzenwissenschaften
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 855 mal aufgerufen
 Wissenschaft und Spiritualität
Rembrand Offline



Beiträge: 1.645

20.02.2008 10:32
Das Ende der Schwere aus der Zeit Zitat · antworten


Om shanthi,

diesem Artikel aus der "Zeit", den Caya irgendwann, in irgendeinem Thread zum besten gab, wollte ich noch einen Extrathread angedeihen lassen.
Zu schade um ihn einfach untergehen zu lassen.

Also ein Artikel der nicht aus der "wie baut man ein Ufo" Feder stammt, wohl gemerkt, auch nicht von irgendwelchen verknorzten Teslarfreaks.
Aus keiner teuren Esozeitschrift.
Sonder aus "Die Zeit".

Mal ein paar Überschriften entworfen aus dem Textmaterial:

Die Gravitation ist angeblich beeinflussbar.
Künstliche Schwerefelder.
Ufo´s sollen da plötzlich möglich sein.
Flugzeuge brauchen keine Flügel mehr.
Sateliten keine Raketen.
Auf Knopfdruck schwerelos schweben ....
In Sekunden beschleunigt der tiefgekühlte Kreisel auf 6500 Umdrehungen pro Minute ...
... eine Maschine, die das vierdimensionale Gewebe aus Raum und Zeit in ihrer Nähe mitreißt und verdrillt – wie der Knethaken den Teig in einer Rührmaschine.
Die meisten Physiker halten den Versuch, die Schwerkraft zu beeinflussen, deshalb für Zeitverschwendung.
(Wer weiss an was wir so alles glauben gelernt haben im Physikuntericht ... 9,81 - da kann ein Panzer drüber rollen.)

Immer schön seriös bleiben: Die Fachwelt blieb skeptisch, und die Institutsleitung legte den Forschern nahe, erst einmal keine Journalisten zu empfangen.
»Ich bestehe jetzt nicht darauf, dass ich ein Gravitationsfeld erzeugt habe.
Ich glaube nur: Es ist die wahrscheinlichste Erklärung.«
So bleibt der Forscher gesund und am Leben.

Rembrand

green Offline

Ad-mini-strator


Beiträge: 3.060

20.02.2008 11:23
#2 RE: Das Ende der Schwere aus der Zeit Zitat · antworten
...ja, fand ich auch interessant (dein Zitat "Die meisten Physiker halten den Versuch, die Schwerkraft zu beeinflussen, deshalb für Zeitverschwendung." ist allerdings etwas aus dem Kontext gerissen, die halten das Prinzip für bekannt, den normalerweise erreichten Effekt aber für zu gering)

Von schwerelosem Schweben ist das Experiment ja auch noch ziemlich weit entfernt, bisher schwebt ja noch nix, nur die Messung der Schwerkraft wurde beeinflusst. Deshalb auch die Zurückhaltung. Finde ich vernünftig.



Rembrand Offline



Beiträge: 1.645

20.02.2008 12:49
#3 RE: Das Ende der Schwere aus der Zeit Zitat · antworten


Da hast Du recht green.

green Offline

Ad-mini-strator


Beiträge: 3.060

20.02.2008 16:09
#4 RE: Das Ende der Schwere aus der Zeit Zitat · antworten
..könnt ihr Euch aus diesen Infos eine künstliche Schwerelosigkiet oder gar einen Antrieb fantasieren? Ich habe da etwas Probleme als steifer Realist
Aber so rein von der Erweiterung unseres Horizonts ist das schon eine spannende Sache.

Edit: ach so, der Link ist vielleicht ganz hilfreich: http://www.zeit.de/2007/21/T-Antigravitation



Caya Offline




Beiträge: 570

20.02.2008 21:47
#5 RE: Das Ende der Schwere aus der Zeit Zitat · antworten

Zitat von green
..könnt ihr Euch aus diesen Infos eine künstliche Schwerelosigkiet oder gar einen Antrieb fantasieren? Ich habe da etwas Probleme als steifer Realist
Aber so rein von der Erweiterung unseres Horizonts ist das schon eine spannende Sache.

Edit: ach so, der Link ist vielleicht ganz hilfreich: http://www.zeit.de/2007/21/T-Antigravitation

Hmmmm...ich verstehe,
aber vielleicht hat ja auch der liebe Gott das Universum erschaffen, damit wir Menschen daraus irgendwelche Schlüsse ziehen.

Oder der Schnee
damit wir Wintersport betreiben können.

Und das ist das grosse Problem...
noch nicht versteht er
aber anwenden tut er.



green Offline

Ad-mini-strator


Beiträge: 3.060

20.02.2008 22:01
#6 RE: Das Ende der Schwere aus der Zeit Zitat · antworten

...tja. vielleicht, wenn dem so ist, gibt es eine Menge "Hamster-Effekte"*) in diesem Szenario .... eine geradezu unerschöpfliche Menge.


*) das versteht wahrscheinlich wieder kaum jemand, sorry, ein Effekt, den Terry Gilliam mal in und für 12 Monkeys so beschrieben hat: ein liebevoll im Hintergrund eines Szenarios verstecktes Detail (in diesem Falle ein Hamster im Hamsterlaufrad) entzieht sich der primären Wahrnehmung, wirkt aber trotzdem als empfundene Sinnanreicherung.



Engel »»
 Sprung  
*) Gäste mit Sternchen sind ehemalige Mitglieder, die sich abgemeldet haben oder aus anderen Gründen deaktiviert wurden
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor