Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
GreenBonoboland: das frischeste Gras GreenBonoboland Übersicht zum Seitenende ... GreenBonoboland: das frischeste Gras
Partnerforen:
Sphäre der Meditation
Mitglieder-Tipps:
Pyramide
Grenzenwissenschaften
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.706 mal aufgerufen
 Treibgut & Gestrandete
DieWölfin Offline




Beiträge: 1.751

10.03.2008 19:28
Demut-Unterwerfung-Unterdrückung... Zitat · antworten

Angeregt durch die Diskussion im Thread "Glück im innen und außen"...
würde ich hier gerne anknüpfen und über die unterschiedliche Bedeutung
der Begriffe diskuttieren, da es hierzu offenbar sehr unterschiedliche
Auffassungen gibt

Demut

Unterwerfung

Unterdrückung

Wo liegen für euch die Unterschiede?


Gruß, die Wölfin
____________________________________________________________________
Weisheit ist, wenn du gelernt hast, jeden Schmerz zu überleben und wieder zu lachen....

Roksi Offline




Beiträge: 2.852

10.03.2008 20:00
#2 RE: Demut-Unterwerfung-Unterdrückung... Zitat · antworten
Also die "Unterdrückung" zu definieren wäre am Einfachsten, denke ich. Die Unter-Drückung (wie "nach unten drücken") assoziiere ich mit Gewalt. Kann dadurch hervorgerufen werden, dass jemand die Situation nicht beherrscht und als "Mittel" dann das Gegenüber (z.B. psychisch, also mit mentaler Stärke) unterdrückt. Physische Unterdrückung äußert sich in der Assoziation mit Sklaverei. In beiden Fällen wird Entfaltungs-Potenzial unterdrückt. Faktor - Gewalt des Gegenübers, also von Außen. Assoziierte Qualität: Sadismus.

Unterwerfung wäre das Zulassen der Gewalt durch das Gegenüber. In diesem Fall unterdrückt man Entfaltungspotenzial selbst. Faktor: Gewalt über sich selbst ausüben, also von Innen. Assozierte Qualität: Masochismus.

Demut ist schon Mal sehr kompliziert. Bei Demut fehlt die direkte (sichtbare) Gewalt-Ausübung. Und fehlt der Bezug: wird jemand gedemütigt oder ist jemand in Demut? Und es wird nicht Entfaltungspotenzial unterdrückt, sondern menschliche Würde genommen. Kann sowohl von Außen, als auch von innen passieren. Assoziierte Qualität: Sado-Masochismus.

Das mit Sado-Masochismus wäre für mich anzuzweifeln, das könnte eine Verknüpfung sein, muss aber nicht - ist nur eine Vermutung von mir. Die Definitionen habe ich gegeben, nachdem ich die Wörter ins Russische übersetzt habe.

Lieben Gruß
Roksi

Jasmin Offline




Beiträge: 90

11.03.2008 11:15
#3 RE: Demut-Unterwerfung-Unterdrückung... Zitat · antworten
Demut

Lernte ich erst mit 67 Jahren kennen, als ich nach langer Krankheit von der Medizin aufgegeben wurde im Sterben lag. Und die Geistige Welt sich bei mir meldete das aus mir machte was ich jetzt mit 73 Jahren bin.Da wurde ich automatisch demütig. Und erkannte welche Macht Gott hat, da wurde ich demütig sehr Demitig das wird sich auch nie wieder ändern.

Unterwerfung

War bei mir nie möglich da ich eine zu Starke Persönlich keit bin, wodurch auch Immer sicher hatte mich mein hartes leben als Kind schon geprägt.

Unterdrückung

Ebenfals bei mir nicht möglich ich bin einer Führernatur,und sage wo es lang geht.

Liebe grüße Jasmin

Für mich solte es Rosen regne
und Immer nur Wunder begegnen
Doch mit der Zeit war ich nahm
was mir das Leben was ich bekam

Caya Offline




Beiträge: 570

11.03.2008 13:20
#4 RE: Demut-Unterwerfung-Unterdrückung... Zitat · antworten

Demut-

ist ein Prozess, der die An-erkennung/Erkenntnis des Göttlichen/Unbeschadetseins bedeutet
und diesem Sinne (sich selbst) in der Folge praktisch nach innen und nach aussen (den anderen Wesen) zugeneigt zu "dienen".
In der Demut ist dieser "Gottesdienst" alles was man tut...die Priorität.

Sie ist der Schlüssel zur Erkenntnis, dass alles Göttlich/unberührbar ist
und löst sozusagen den "Egoismus"....
also nicht das Ego selbst,
sondern die Eitelkeit(Gewinn-Verlust, Unterwerfung-Unterdrückung), die dem Ego vor der Erkenntnis "unbeschadet und unzerstörbar" zu sein, anhängt.


Unterwerfung-

hat etwas mit Rangordnung zu tun....mit Überleben s(Strategie)...
mit sich ein und unterzuordnen...mit ein und untergeordnet zu werden,
zu einem bestimmten Zweck.
Hackordnung und als Folge Hierarchie.


Unterdrückung-

Durch gezielten Zwang und Mittels psychischer oder/und physischer Gewalt manipulierte Unterwerfung.
Machtmissbrauch.




Caya

green Offline

Ad-mini-strator


Beiträge: 3.060

11.03.2008 16:04
#5 RE: Demut-Unterwerfung-Unterdrückung... Zitat · antworten

heyhhey, Zeichen und Wunder nehmen nicht ab, ich kann eine Definition von Caya 100% unterschreiben und tue dies hiermit



Caya Offline




Beiträge: 570

11.03.2008 18:59
#6 RE: Demut-Unterwerfung-Unterdrückung... Zitat · antworten

zowazz!

 Sprung  
*) Gäste mit Sternchen sind ehemalige Mitglieder, die sich abgemeldet haben oder aus anderen Gründen deaktiviert wurden
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor