Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
GreenBonoboland: das frischeste Gras GreenBonoboland Übersicht zum Seitenende ... GreenBonoboland: das frischeste Gras
Partnerforen:
Sphäre der Meditation
Mitglieder-Tipps:
Pyramide
Grenzenwissenschaften
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 480 mal aufgerufen
 Infos, Plebiszite und Ankündigungen
DieWölfin Offline




Beiträge: 1.751

07.04.2008 21:28
Probleme mit Neukauf von PC im Internet...*koch, brodel* Zitat · antworten

Hallo zusammen...

Wende mich an jeden, der sich mit Käufen im Internet vielleicht auskennt und mir evtl. raten kann, wie ich mich jetzt verhalten soll, bzw. was für Schritte ich einleiten kann...(bitte die Bemerkung daß man nen PC nicht im Internet kauft, sparen...JETZT ist mir das auch klar...zu spät!!! Danke...)

Also, ich habe für meine Tochter einen PC im Internet bestellt - bei Ebay ein Bestseller mit 98,8% guten Kritiken

Der Computer:

Intel Pentium D 925 6,00 GHz
Standard Sockel 775 Board
2048 MB DDRII Arbeitsspeicher (2x 1024 MB)
320 GB IDE Festplatte 7,200 U/Min mit 2 MB Cache
16x Dual layer DVD +/- R/RW DVD-Brenner
Invidia GeForce 8400 GS 512 MB TurboCache
20.1 " TFT
PC-Case 01
400W Standard ATX-Netzteil

Die Leute, die Ahnung haben wissen jetzt was ich gekauft habe...(ich also nicht wirklich, habe mich von nem Kollegen beraten lassen...ist ja wohl auch ein gutes Angebot...alles komplett für 479,00 Euronen...

Allerdings ohne Betriebssystem...wollten wir seine Version installieren...daß sie erstmal spielen kann usw. und bevor sie damit ans Netz angeschlossen worden wäre, hätte ich ne neue XP Version gekauft...ging halt finanziell nicht alles auf einmal, da ich ja dann auch noch nen Router brauche, bevor ich 2 Geräte ans Netz anschließen kann...(Ich schwafle schon wieder, zur Sache)

Der Computer kam Mitte März an, Außenverpackung sah aus als wenn Hermes damit Fußball gespielt hätte, die Original-Kartons innen waren aber unbeschädigt...habe der Fa. (Name nenne ich besser nicht) sofort gemailt, wie der Karton hier ankam und daß es sein kann, daß der Computer Schaden erlitten hat...das könne ich aber erst feststellen, wenn mein Bekannter ihn anschließt...
Tja, am nächsten und übernächsten Wochenende versuchten 2 Bekannte nacheinander unterschiedliche Versionen zu installieren... Erst gings garnicht, dann hatten wir das Betriebssystem installiert, aber der Computer stürzte schon nach ner halben Stunde ab... Wieder versucht mit anderen Versionen,...insgesamt 5 unterschiedliche CD's ausprobiert...ständig verweigerte die Kiste entweder die Installation, schloß sie garnicht fertig ab oder installierte wichtige Komponenten erst garnicht...zeigte außerdem nur 130 GB, statt 320 an ...(Laien-Einschätzung der Kollegen: entweder Festplatte defekt oder einer der Arbeitsspeicher)

Tja, ich also wieder ne E-mail an besagte Fa. die mir dann antwortete, die Hardware sei ok, es müsse daran liegen, daß wir veraltete Version von XP verwenden, die die 320 GB nicht erkennen könne (die e-mails habe ich alle noch) Wir sollten XP SP2 benutzen...als mein Bekannter am nächsten Wochenende wieder kam und ich ihm die E-mail zeigte, sagte er mir daß auch eine Version SP2 nicht aufzuspielen gewesen sei und was die mir da erzählten sei Quatsch, der Computer müsse auch alte Versionen installieren, es sei nur möglich daß ein alter Computer streike, neue Betriebssysteme zu installieren aber nicht umgekehrt... (Tja, Wölfin nix Ahnung, supi!!!) Also verfaßte er erneut eine E-Mail an die Fa. und stellte klar, daß das nicht der Grund sein könne und sie mögen doch bitte mitteilen, woran es dann sonst liegen würde, wenn es kein Hardware-Fehler sei...

Heute bekam ich ne mail, ich soll für 9,00 Euro Hermes beauftragen den Computer an die Fa. zurückzusenden, bei Bestätigung von einem Hardware-Fehler bekäme ich dafür ne Gutschrift bei Ihnen. Ich solle mich aber vorher absolut rückversichern, daß es NICHT mein Fehler sei, denn würden sie dann feststellen, daß sich ein Betriebssystem problemlos installieren lasse, würden sie mir 29,00 Euro Aufwandsentschädigung berechnen...plus die Rücksendegebühren natürlich...

Der Witz an der Sache ist aber obendrein:
Ich zahlte beim Kauf 12,80 extra für 3 statt 2 Jahre Gewährleistung (incl. Gratis-Abholung bei Reklamation am nächsten Werktag und nur 2-3 Tage Bearbeitung)

Mal ehrlich: Wenn ich das Teil gezz einschicke...behaupten die einfach, es war alles in Ordnung und ich habe erneute Kosten von 50,00 Euro am Hacken oder wie denken die sich das???

Ich habe jetzt überlegt, daß ich die Kiste zu nem Computerladen hier bei uns bringe, lasse den für 30,00 Euro checken und sollte der nicht in Ordnung sein kriegen die von mir nen netten Brief, in dem steht, daß sie sich nicht an die Vertragsvereinbarung gehalten haben (Abholung) und sie mir ja ausdrücklich nahelegten mir absolut sicher zu sein, daß der Computer nicht in Ordnung sei, was selbstverständlich nur beim Fachmann geht und daß die gefälligst das Ding SOFORT abholen mir den Kaufpreis erstatten plus die Kosten die mir für den Check entstanden...

Kann ich das so machen??? Ich traue denen keinen Meter mehr...




Gruß, die Wölfin
____________________________________________________________________
Weisheit ist, wenn du gelernt hast, jeden Schmerz zu überleben und wieder zu lachen....

Gwendolina Offline




Beiträge: 454

07.04.2008 21:43
#2 RE: Probleme mit Neukauf von PC im Internet...*koch, brodel* Zitat · antworten

Hi Wölfin,

ich hatte mal ein Problem bei ebay mit nem klitzekleinen Auftrag....
Aber:
Mein Tipp:
Schalte ebay dazu.. schildere denen den Fall ... + mails.
Frag da mal nach..
Die Beratung die ich hatte, war sehr gut... setzten auch den Verkäufer unter Druck. - Außerdem wird all das dokumentiert....
Die fliegen relativ schnell raus, wenn da was nicht so läuft, wie es laufen sollte. - Davor scheuen die meisten seriösen Anbieter zurück und bemühen sich um eine gute Lösung.

Zu guter letzt riet mir ebay, dass ich all meine Unterlagen schnappen solle und damit ne Anzeige bei der Polizei....

... aber da war auch schon die Lieferung da....
Der Anbieter flog dann trotzdem... da hatten sich mehrere Käufer beklagt...

Das kann ich dir dazu mal sagen...
Gwendolina

(jaja..ich weiß... hat mit MIR zu tun...) sheep

 Sprung  
*) Gäste mit Sternchen sind ehemalige Mitglieder, die sich abgemeldet haben oder aus anderen Gründen deaktiviert wurden
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor