Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
GreenBonoboland: das frischeste Gras GreenBonoboland Übersicht zum Seitenende ... GreenBonoboland: das frischeste Gras
Partnerforen:
Sphäre der Meditation
Mitglieder-Tipps:
Pyramide
Grenzenwissenschaften
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 3.477 mal aufgerufen
 Hypnose im Alltag
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Gwendolina Offline




Beiträge: 454

02.12.2008 22:43
#11 RE: Fragen zum Thema: Nichtfreiwillige Hypnose Zitat · antworten

Wenn dir dein Freund diese Geschichte erzählt hätte...

was würdest du ihm sagen, dass in jener Nacht passierte?... so gefühlsmäßig....

(jaja..ich weiß... hat mit MIR zu tun...) sheep

Rembrand Offline



Beiträge: 1.645

02.12.2008 22:46
#12 RE: Fragen zum Thema: Nichtfreiwillige Hypnose Zitat · antworten


Interessante Geschichte.
Auch sehr anschaulich beschrieben.
Und Du hast nie davon geträumt?
Auch nie mit einem Deiner Freunde und Freundinnen von damals darüber gesprochen?

kungfudikus Offline



Beiträge: 25

02.12.2008 22:49
#13 RE: Fragen zum Thema: Nichtfreiwillige Hypnose Zitat · antworten

Ich würde ihm sagen, daß ich keine Ahnung habe was das gewesen sein könnte.

Der Weg ist das Ziel.

Gwendolina Offline




Beiträge: 454

02.12.2008 22:55
#14 RE: Fragen zum Thema: Nichtfreiwillige Hypnose Zitat · antworten

Okay... es befindet sich also jenseits von: "Ahnung"....
hm...
und doch war es... vor euer aller Augen...

also: WAS war es???

Phantasie erlaubt...

(jaja..ich weiß... hat mit MIR zu tun...) sheep

kungfudikus Offline



Beiträge: 25

02.12.2008 22:59
#15 RE: Fragen zum Thema: Nichtfreiwillige Hypnose Zitat · antworten

Hallo Rembrand,

wir haben natürlich direkt danach von nichts Anderem mehr gesprochen, aber keine Lösung gefunden. Sind rumgerannt und haben jeden gefragt, ob er uns einen Streich spielen wollte. Dann gingen wir auseinander und Hagen habe ich nie mehr gesehen und Mark spricht nicht mit mir, sagt ja noch nicht mal danke, wenn ich ihm den Schlüssel hinterhertrage. Ich habe das Gefühl, er will nicht an damals erinnert werden.
Ich selbst habe das Erlebnis nach kurzer Zeit als ungelöstes Rätsel verdrängt und denke nur gelegentlich daran.
Interessant ist, jetzt wo du fragst, ich kann mich nicht erinnern jemals davon geträumt zu haben!?
Dabei kann ich mich an die meisten meiner Träume erinnern.


Zitat von Rembrand
Interessante Geschichte.
Auch sehr anschaulich beschrieben.
Und Du hast nie davon geträumt?
Auch nie mit einem Deiner Freunde und Freundinnen von damals darüber gesprochen?

Der Weg ist das Ziel.

Gwendolina Offline




Beiträge: 454

02.12.2008 23:01
#16 RE: Fragen zum Thema: Nichtfreiwillige Hypnose Zitat · antworten

auf die Sprünge helf...

also Phantasie und GEFÜHL...
du hast erwähnt, dass ES sich friedlich anfühlte...

Wollte sich etwas:

Zeigen?
auf sich aufmerksam machen?
euch bedrohen?
euch schaden?
einschüchtern?
verhexen?
beobachten?
bewundern?
verzaubern?

...
und so weiter...

erinnere dich mal...

(jaja..ich weiß... hat mit MIR zu tun...) sheep

kungfudikus Offline



Beiträge: 25

02.12.2008 23:14
#17 RE: Fragen zum Thema: Nichtfreiwillige Hypnose Zitat · antworten

Hallo Gwendolina,

ich weiß es wirklich nicht. Es wirkte nicht sehr bedrohlich, da es nicht offensichtlich etwas tat. Aber es hatte uns eingekreist und es war unglaublich präzise, lautlos, also doch schon unheimlich.
Ich fasse mal zusammen:
es waren viele Lichter,
sie bewegten sich harmonisch, wie ein Wesen,
sie schienen kommunizieren zu können,
zumindestens besaßen sie eine art Wahrnehmung (Beule),
sie schienen friedlich, bis zur Dämmerung, dann wurden sie extrem furchteinflössend,
es scheint nichts passiert zu sein, in dieser Nacht,
es macht mir keine Angst daran zu denken,
ich schlafe immer noch in Wäldern, oft, oft allein,
ich habe diese Lichter nie wiedergesehen und kenne keine vergleichbare Geschichte,
ich bin neugiereig, was Es wollte, wenn Es denn was wollte


Zitat von Gwendolina
Okay... es befindet sich also jenseits von: "Ahnung"....
hm...
und doch war es... vor euer aller Augen...

also: WAS war es???

Phantasie erlaubt...



Zitat von Gwendolina
auf die Sprünge helf...
also Phantasie und GEFÜHL...
du hast erwähnt, dass ES sich friedlich anfühlte...
Wollte sich etwas:
Zeigen?
auf sich aufmerksam machen?
euch bedrohen?
euch schaden?
einschüchtern?
verhexen?
beobachten?
bewundern?
verzaubern?
...
und so weiter...
erinnere dich mal...


Der Weg ist das Ziel.

Gwendolina Offline




Beiträge: 454

02.12.2008 23:25
#18 RE: Fragen zum Thema: Nichtfreiwillige Hypnose Zitat · antworten
In Antwort auf:
Es wirkte nicht sehr bedrohlich, da es nicht offensichtlich etwas tat. Aber es hatte uns eingekreist und es war unglaublich präzise, lautlos, also doch schon unheimlich.
Ich fasse mal zusammen:
es waren viele Lichter,
sie bewegten sich harmonisch, wie ein Wesen,
sie schienen kommunizieren zu können,
zumindestens besaßen sie eine art Wahrnehmung (Beule),
sie schienen friedlich, bis zur Dämmerung, dann wurden sie extrem furchteinflössend,
es scheint nichts passiert zu sein, in dieser Nacht,
es macht mir keine Angst daran zu denken,


hm... das ist doch schon eine ganze Menge!
Dieser Satz fällt mir *extra* auf:
sie schienen friedlich, bis zur Dämmerung, dann wurden sie extrem fruchteinflößend,
Frage:
könnte es denn sein - noch mal GENAU hinfühlen, dass sie nicht, wie du meist, furchteinflößend wurden, sondern selbst Furcht kriegten?... - Zum Beispiel vor dem nahenden Licht?
....
Wiederum: in solchen Dingen wirf mal sämtliche herkömmliche Erklärungsmodelle über Bord.. - das GEFÜHL ist gefragt - eine Kommunikationsebene die bei solchen Begegnungen funktioniert! - Du übersetzt aus meiner Sicht einwandfrei!!!

(jaja..ich weiß... hat mit MIR zu tun...) sheep

Gwendolina Offline




Beiträge: 454

02.12.2008 23:30
#19 RE: Fragen zum Thema: Nichtfreiwillige Hypnose Zitat · antworten

... nebenher fühle ich, dass nicht Angst ins Spiel kam.. sondern so was wie starker "Stress".........
... kannst du damit was anfangen??...

(jaja..ich weiß... hat mit MIR zu tun...) sheep

Rembrand Offline



Beiträge: 1.645

02.12.2008 23:35
#20 RE: Fragen zum Thema: Nichtfreiwillige Hypnose Zitat · antworten


Das ist spannend.
Ihr wart damals zu dritt.
Früh am Morgen im Winter sitzen Mädchen auf dem Gelände eines Bauernhofes. Seltsam. Oder hab ich das mißverstanden?
Was sagten denn die Mädchen dazu?
Die sahen die Lichter erst, als ihr sie darauf hingewiesen hattet.
Dieses Wäldchen ... existiert noch?
Du warst in größeren zeitlichen Abständen immer mal wieder dort?
Warst auch an den Stellen, an denen Du Dich herangepirscht hattest? Auch in neuerer Zeit?

Ohne Dir eine Hypnosesitzung empfehlen zu wollen, will ich nicht, nein!, aber was könnte Dir denn dabei schlimmes widerfahren? Du hattest dies angedeutet.

Wenn Du wie es Gwendolina empfiehlt mit Fantasie an die Situation gehst, und Du bleibst mit dem Empfinden bei Dir, was kommen denn dann für Bilder vor Dein geistiges Auge?
Farben
Empfindungen
Geräusche

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Schuld »»
 Sprung  
*) Gäste mit Sternchen sind ehemalige Mitglieder, die sich abgemeldet haben oder aus anderen Gründen deaktiviert wurden
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor